AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops Lammfelle.de

Werner Christ GmbH
Werner-Christ-Straße 2
56283 Gondershausen

Telefon: +49 (0)6745-1810

Telefax: +49 (0)6745-181-176

eMail: info@lammfelle.de
Internet: www.lammfelle.de

Geschäftsführer: Marianne Christ, Walter Christ, Werner-Christ-Straße 2, 56283 Gondershausen
HRB 3686 Handelsregister Amtsgericht Koblenz
USt-ID-Nr.: DE148755239


 


 

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB´s) gelten für alle zwischen der Werner Christ GmbH (im Folgenden: „Christ“) - und dem Kunden in dem Online-Shop Lammfelle.de abgeschlossenen Verträge.

1.2

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt Christ nicht an, es sei denn, Christ hätte diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

1.3

Mit der Bestellung erkennt der Kunde ausdrücklich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen an. Alle Vereinbarungen, die zwischen Christ und dem Kunden im Zusammenhang mit den Bestellungen des Kunden getroffen werden, sind in dem Kaufvertrag, diesen Bedingungen und der Auftragsbestätigung von Christ schriftlich niedergelegt. Der Beweis des Gegenteils bleibt vorbehalten.

1.4.
Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind grds. Verbraucher. Als Verbraucher anzusehen ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 BGB gelten die hier vorliegenden AGB nur, soweit kein expliziter Bezug auf Verbraucher genommen wird.

1.5

Die Vertragssprache ist Deutsch.

1.6

Vertragspartner des Kunden ist die Werner Christ GmbH,
Werner-Christ-Straße 2, 56283 Gondershausen

Telefon:+49(0)6745-1810

Telefax:+49(0)6745-181-176

eMail: info@lammfelle.de
Internet: www.lammfelle.de

Geschäftsführer: Marianne Christ, Walter Christ, Werner-Christ-Straße 2, 56283 Gondershausen
HRB 3686 Handelsregister Amtsgericht Koblenz
USt-ID-Nr.: DE148755239

2. Zustandekommen des Vertrages

2.1.
Die Angebote von Christ auf deren Internetseite www.lammfelle.de stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei Christ zu bestellen.

2.2

Der Vertrag zwischen dem Kunden und Christ über die vom Kunden ausgewählten und in den Warenkorb eingestellten Produkte kommt durch Ausfüllen des Bestellformulars und Absenden dieses Bestellformulars durch Anklicken des Buttons „Bestellen“ oder durch Bestätigen der „Enter“-Taste (rechtsverbindliches Angebot des Kunden) und durch die Annahme dieses Angebots durch Christ in Form der Zusendung einer als solchen bezeichneten gesonderten Auftragsbestätigung in Textform (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail) mit Eingang der Erklärung beim Kunden, spätestens jedoch durch Lieferung der bestellten Ware, zustande. Eingabefehler im Bestellformular kann der Kunde vor Beendigung des Bestellvorgangs über den „Zurück“-Button des Browsers korrigieren, bevor der Bestellvorgang fortgesetzt wird.

2.3.
Der Zugang der Bestellung wird dem Kunden gegenüber unverzüglich und voll automatisiert per E-Mail bestätigt (Bestellbestätigung). Insoweit handelt es sich nicht schon um die Annahme der Bestellung (Annahmeerklärung). Die Annahmeerklärung erfolgt regelmäßig durch eine als solche bezeichnete gesonderte Auftragsbestätigung in Textform. Die Bestellbestätigung kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

2.4
Christ ist berechtigt, die Bestellung des Kunden innerhalb von 3 Werktagen nach deren Eingang anzunehmen.

2.5

Die Abgabe der Ware erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

3. Preise, Zahlungs- und Lieferbedingungen

3.1.

Für die Lieferung gelten die Preise in unserem Online-Shop zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung.

3.2

Die in den jeweiligen Angeboten aufgeführten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Bestellung und verstehen sich zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten sowie ggf. Nachnahmegebühren. Je nach Versandart errechnen sich die Versandkosten in Abhängigkeit von Größe, Gewicht und Anzahl der Pakete.

Die im Einzelfall anfallenden Versandkosten und die Mehrwertsteuer werden vor Abschluss des Bestellvorgangs auf einer Übersichtsseite über die Bestellung gesondert aufgeführt.  

3.4

Eine Lieferung außerhalb Deutschlands findet nur in die Länder statt, die in der Versandkostentabelle gelistet sind. 

3.5

Die Auslieferung erfolgt grundsätzlich auf den Versandweg an die von dem Kunden angegebene Lieferanschrift.

3.6

Eine Abholung der Ware ist nicht möglich.

3.7

Die Rechnungen von Christ sind sofort fällig und netto ohne Abzug zahlbar. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Christ über den Betrag verfügen kann. Im Falle eines Zahlungsverzuges ist Christ berechtigt, Verzugszinsen für Verbraucher in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB zu berechnen.

3.8

Zahlungsmöglichkeiten:

Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Kreditkarte:


Sie haben die Möglichkeit, bei Bestellung Ihre Kreditkartendaten anzugeben. Diese werden selbstverständlich verschlüsselt übertragen und von uns absolut vertraulich behandelt.

Vorkasse:

Nachdem Sie Ihre Bestellung an Christ abgeschickt haben, erscheint noch einmal eine Bestellbestätigung mit unserer Bankverbindung. Auf dieses Konto können Sie den Vorkassebetrag überweisen. Bitte beachten Sie die in dem Online-Shop genannte Lieferzeit.

Paypal:

Bezahlen Sie bequem und sicher mit Paypal.

4. Lieferfrist

4.1

Christ liefert die bestellte Ware unverzüglich nach Bestätigung der Bestellung.

4.2

Falls Christ In Verzug gerät, hat der Kunde Christ eine angemessene Nachfrist - beginnend vom Tage des Eingangs der schriftlichen Inverzugsetzung bei Christ oder durch kalendermäßig bestimmte Frist - zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist ist der Kunde berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und ggf. Schadensersatz zu fordern. Weitere gesetzliche Ansprüche bleiben unberührt.

4.3

Christ haftet dem Kunden bei Lieferverzug nach den gesetzlichen Bestimmungen, vorbehaltlich der nachfolgenden Begrenzungen, wenn es sich bei dem Vertrag um ein Fixgeschäft handelt oder der Kunde infolge des von Christ zu vertretenen Lieferverzugs berechtigt ist, sich auf den Fortfall eines Interesses an der Vertragserfüllung zu berufen.

4.4.

Christ haftet dem Kunden bei Lieferverzug nach den gesetzlichen Bestimmungen, wenn der Lieferverzug auf einer von Christ zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruht. Christ ist ein Verschulden seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zuzurechnen. Beruht der Lieferverzug nicht auf einer von Christ zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung, ist die Haftung von Christ auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

4.5.

Beruht der von Christ zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, haftet Christ nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

4.6.

Christ ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, soweit dies dem Käufer zumutbar ist.

4.7.

Tritt Annahmeverzug auf der Seite des Kunden ein oder verletzt dieser seine sonstigen Mitwirkungspflichten, ist Christ berechtigt, den dadurch entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Der Gefahrübergang richtet sich nach den gesetzlichen Regelungen.

4.8.

Annahmeverzug besteht insbesondere, wenn die Ware nicht zugestellt werden konnte und nicht lediglich eine vorübergehende Annahmeverhinderung bestand.

4.9

Für die Dauer des Annahmeverzuges des Kunden ist Christ berechtigt, die Liefergegenstände auf Gefahr des Kunden bei sich, bzw. bei einer Spedition oder bei einem Lagerhalter einzulagern. Während der Dauer des Annahmeverzuges, hat der Kunde Christ die entstehenden Lagerkosten als Verzugsschaden zu ersetzen, insofern die Kosten nicht unangemessen hoch sind.

5. Versand/Gefahrübergang

5.1

Die Versandart, den Versandweg und die mit dem Versand beauftrage Firma kann Christ nach eigenem Ermessen bestimmen, sofern der Kunde keine ausdrücklichen Weisungen gibt und sofern es dem Kunden zumutbar ist.

5.2

Beim Kauf durch einen Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (Verbrauchsgüterkauf) geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald die Sendung mit den Liefergegenständen vom Spediteur an den Kunden übergeben wurde.

6. Widerruf

Verbraucher im Sinne des § 13 BGB können innerhalb von 14 Tagen den Vertragsschluss widerrufen.

6.1

                                                     Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Werner Christ GmbH, Werner-Christ-Str. 2, 56283 Gondershausen, Tel.: 06745 - 1810, Fax: 06745 - 181176, E-Mail: info@lammfelle.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.



Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die unmittelbaren Kosten  der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Werteverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.


6.2

Ein Widerruf von individuell nach Kundenwünschen gefertigter Ware (Maßanfertigungen) ist ausgeschlossen.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1

Christ behält sich das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Liefervertrag, einschließlich Nebenforderungen (z. B Wechselkosten, Finanzierungskosten, Zinsen usw.) vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden ist Christ berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen.

7.2.

Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter bezüglich der Kaufsache während der Dauer des Eigentumsvorbehalts, hat der Kunde Christ unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

7.3.

Eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Kunden während des Eigentumsvorbehalts wird stets für Christ vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen, Christ nicht gehörenden Gegenständen vor vollständiger Bezahlung verarbeitet, so erwirbt Christ das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.

8. Gewährleistungsrecht/Haftung

8.1

Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, ist der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten, den Kaufpreis zu mindern und nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen Schadenersatz geltend zu machen.

8.2

Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet Christ lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handel oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Christ oder Erfüllungsgehilfen von Christ beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadenersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt. Unbeschränkt bleibt darüber hinaus die Haftung für das arglistige Verschweigen eines Mangels, für eine ausdrücklich garantierte Beschaffenheit sowie für sonstige Personenschäden.

8.3.

Sofern Christ leicht fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

8.4.

Der Austausch im Rahmen der Gewährleistung stellt kein Anerkenntnis des Mangels dar.

9. Datenschutz/Verwendung von Kundendaten

Christ ist berechtigt, alle Daten bezüglich der Geschäftsbeziehungen gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz zu verarbeiten. Die Kundendaten werden absolut vertraulich behandelt. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben, falls der Kunde per Vorkasse oder per Nachnahme zahlt. Bei Zahlung auf Rechnung oder Lastschrift ist Christ berechtigt, die Daten des Kunden zum Zwecke der Bonitätsprüfung einmalig an Dritte zu übertragen. Die Daten werden bei dem Dritten nach erfolgter Prüfung umgehend gelöscht. Der Kunde stimmt mit Abschluss eines Vertrages dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

Die Bestelldaten des Kunden werden bei Christ für einen Zeitraum von zwölf Monaten nach der Bestellung gespeichert. Der Kunde hat die Möglichkeit, seine Bestelldaten innerhalb dieses Zeitraums sowie den von Christ gespeicherten Vertragstext nach Vertragsschluss bei Christ anzufordern. Christ sendet dem Kunden dann eine Kopie der Daten seiner Bestellung per E-Mail oder Fax zu.

10. Ausfuhrgenehmigung

Evtl. für die Ausfuhr der gelieferten Waren notwendige Zustimmungen des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Eschborn/Taunus, sind vom Kunden im eigenen Namen und auf eigene Kosten einzuholen. Die Versagung einer solchen Ausfuhrgenehmigung berechtigt den Kunden nicht, vom Vertrag zurückzutreten.

11. Gesundheitshinweise

Die im Rahmen der Internetpräsenz von Christ veröffentlichten Informationen zu den Produkten geben nur einen allgemeinen Überblick über die Anwendungsgebiete und ersetzen nicht die Beratung durch Ärzte, Apotheker oder anderes geschultes Personal. Es wird dringend davon abgeraten, auf persönliche Beratungsgespräche mit fachkundigen Personen zu verzichten.

12. Anwendbares Recht/Gerichtsstand

Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Im kaufmännischen Verkehr ist der Gerichtsstand Gondershausen.



 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten